Archives 30/05/2008

Vorausanmeldung im Güterverkehr mit der EU

Die Schweiz und die EU führen die Verhandlungen über die Anpassung des Güterverkehrsabkommens fort. Eine Zollkodexänderung, welche auf den 1. Juli 2009 eingeführt werden soll, sieht unter anderem die obligatorische Vorausan- meldung von grenzüberschreitenden Warentransporten im Verkehr mit Drittstaaten vor. Heute hat die vierte Verhandlungsrunde in Brüssel stattgefunden. Die beiden Parteien einigten sich heute auf einen pragmatischen Lösungsansatz, der einen sicheren Waren- und Verkehrsfluss gewähren soll.

Quelle: Oberzolldirektion, Bern