China: befristetes Importverbot für Gefahrgut im Seeverkehr

China: befristetes Importverbot für Gefahrgut im Seeverkehr

Zwischen dem 1. Juni und dem 1. Oktober werden sämtliche Importe von Gefahrgut auf dem Seeweg in China verboten.

Betroffen sind die Häfen Beijing, Tianjin, Xingnang, QuinHuangDao, Shanghai, ShenYang, Qingdao und HongKong.

Bei Ankunft von Gefahrgut während obiger Periode, würde diese bei Kostenfolge im Empfangshafen eingelagert.

Es sei nicht ausgeschlossen, so die Speditionsindustrie, dass dieses Verbot später auch  auf die Flughäfen ausgeweitet wird.

 

Quelle:

Internationale Transportzeitschrift (ITZ)

GSL Consulting LLC

GSL Global Shipping and Logistics Consulting is a consulting company specializing in Logistics and Supply Chain Assessment.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: