Logistikforschung

Logistikforschung

Deutschland macht es wieder einmal vor.  Die Logistik von morgen soll mit 75% der Ressourcen von heute gemeistert werden.  Um dies zu realisieren werden 100 Millionen Euro in die Logistikforschung gesteckt.

Beteiligt sind an diesen 30 Projekten 131 Partner aus Industrie und Forschung.

Auswahl der Projekte:

  • Effizienz in logistischen Anlagen
  • Green Logistics
  • Integrated Air Cargo Hub
  • Multimodal Promotion
  • Good Governance in Logistik-Netzwerken
  • Ressourceneffiziente Instandhaltungslogistik
  • Sichere Transportketten dank multimodaler Logistik
  • Supply Chain Design
  • Supply Chain Execution
  • Sustainable Sourcing Excellence

Das größte Projektvolumen mit 8.5 Mio. Euro ist SMARTI – Smart Reusable Transport Items – Intelligente Ladungsträger mit neuartiger Radiofrequenz-und IT-Infrastruktur (Handelspaletten, Luftfrachtpaletten).

Großer Nutznießer dieser 100 Mio. Euro ist vor allem das Frauenhofer-Institut, welches bei 17 Projekten beteiligt ist.

Ferner gibt es 3 assoziierte Projekte i.e.

  • Logistics Mall – Cloud Computing für Logistik 10 Mio. Euro
  • Logistik Compus – 6.8 Mio Euro
  • Zellulare Intralogistik – 4.1 Mio. Euro

Auch hier ist das Frauenhofer-Institut federführend beteiligt.

Ob sich diese starke Konzentration auf eine Hochschule  bei innovativen Projekten letztlich auszahlt ,müssen die Ergebnisse zeigen.

GSL Consulting LLC

GSL Global Shipping and Logistics Consulting is a consulting company specializing in Logistics and Supply Chain Assessment.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: