Alle Beiträge von GSL Consulting LLC

Seeverkehrsabkommen China – EU tritt am 1.3.2008 in Kraft

Das Abkommen bezweckt die Verbesserung des Güterverkehrs auf See insbesondere

  • der Dienstleistungsfreiheit
  • freier Zugang zu Ladung und Drittländerverkehren
  • uneingeschränkter Zugang zu Häfen
  • diskriminierungsfreie Behandlung bei der Inanspruchnahme von Häfen und Hilfsdienstleistungen sowie bei der Handelspräsenz

Das Abkommen deckt alle Aspekte im House to House Verkehr.

Am 6.12.2002 wurde das Abkommen in Bruxelles unterzeichnet.  Bis zu Ratifizierung und Umsetzung hat es dann nochmals rund 5 Jahre gedauert. Vermutlich hinkt es daher schon wieder in einigen Punkten der Realität nach.