Alle Beiträge von GSL Consulting LLC

High-speed train up to 500km/h

China Southern Rolling Stock (CSR) unveiled a new high-speed test train which is designed to operate at speeds of up to 500km/h.

CSR has used new lightweight materials such as carbon fibre composites, magnesium alloy and nanometer sound insulation in the vehicle body. This has reduced the weight of the bodyshell while at the same time improving its rigidity.

The train has taken two years of develop and CSR has worked in conjunction with China’s Ministry of Science and Technology, Ministry of Railways‘ Department of Education and Science together with the China Academy of Railway Sciences, Beijing Jiaotong University and the Insitute of Mechanics.

Source: IRJ Feb. 2012

Höhere LSVA-Kosten dank amtlich gefälschter Statistik?

Das Bundesgericht heisst die Beschwerde der ASTAG gegen die Abklassierung der EURO-3-Fahrzeuge gut und muss vom Bundesverwaltungsgericht neu beurteilt werden. Grund sei ein fehlerhaftes Gutachten bezüglich der Stauzeitkosten des Strassentransports.

Danach hat das Bundesamt für Raumplanung (ARE) die Stauzeitkosten mit 166 Mio Franken pro Jahr dem Strassentransport angelastet. Diese Berechnung basiert auf externen Experten der Beratungsfirmen INFRAS/ecoplan. Progtrans AG hat die Berechnung im Auftrag der ASTAG überprüft und ist lediglich auf 17 bis 18.5 Mio gekommen.

So gibt scheinbar die ARE seine Berechnungen als „gängige Lehrmeinung“ aus und führt eine „Publikation Schläpfer“ als Beweis an. Dabei handelt es sich allerdings um ein internes ARE-Papier, das es selber angefertigt hat.

Die Behörden hätten nun Gesprächsbereitschaft signalisiert und auf Anweisung des Verkehrsdepartments sollen die Berechnungs-und Methodikfehler bei den Stauzeitkosten überprüft und korrigiert werden.

Das Beispiel zeigt, mit welch harten Bandagen auf der Einnahmenseite gekämpft wird um die Kostenexplosion und Begehrlichkeiten im öffentlichen Verkehr zu finanzieren.
Quelle: Zeitschrift Strassentransport

False Sense of IT Security

Most It and information security executives believe their companies are keeping data safe and secure – but those rsy assessments don’t align with the ugly reality.

72% of 9600 respondents from around the world said they were confident in their organization’s information security capabilities, according to the 2012 Global State of Information Security Survey by PwC.

Companies need
-An information security strategy
-A chief security officer who reports directly to organizational leadership
-An annual measurement and review process
-An understanding of past secuity events.

Only 13% of all companies meet those reqirements.

Identity Management Strategy
2009 48% / 2011 41%

Business Continuity/Desaster Recovery
2009 53% / 2011 39%

Annual Privacy Policy Review
2009 52% / 2011 39%

Dedicated Monitoring of Employee Internet Use
2009 57% / 2011 49%

Source: PM Network 1/2012