Alle Beiträge von GSL Consulting LLC

Ladungsdiebstahl nimmt zu

Im laufenden Jahr haben hat der Ladungsdiebstahl merklich zugenommen. Vorallem Lieferungen, welche über elektronische Frachtenbörsen vermittelt wurden, sind davon betroffen.

Die Täter bewerben sich auf diesen Börsen um Transportaufträge. Dabei legen sie gefälschte Konzessionen, Firmenbuchauszüge oder Versicherungspolicen vor.

Die Ware wird dann vereinbarungsgemäß übernommen aber nicht wie vereinbart zugestellt sondern ins Ausland verkauft.

Für Deutschland und Österreich geht man davon aus, dass die Fälle im mittleren zweistelligen Bereich liegen.

Ist nur eine Telefon-oder Handynummer bekannt, so sollte generell kein Aufrag vergeben werden.

Quellen: Log.Letter & www.schunck.de

Nestlé & Mars Join Forces

Since September 2009 Nestlé and Mars are working together to jointly reduce the environmental impact of their deliveries of Chrismas confectionery to Tesco.

The  trial has been running for 11 weeks and has so far resulted in over 60 loads being combined, removing over 12’000 kilometers of duplicate truck journeys.

Source: CILT

Logistiktrends

Die 10 wichtigsten Aussagen vom 26. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin:

  1. Die Gesellschaft altert und ist nicht mehr zu stoppen. 55-Jährige werden in einigen Jahren gefragte Bewerber sein.
  2. Datenmanagement ist eine der großen Aufgaben die es zu bewältigen gibt.
  3. Um eine Lieferkette hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit zu bewerten sind Basistypen von Supply Chains zu definieren.
  4. Die Macht über Marken und Produkte verschiebt sich immer mehr von den Anbietern hin zu den Nachfragern
  5. Der Handel mit Ersatzteilen bringt den eigentlichen Umsatz.
  6. Kooperationen sind auf Zeit. Jeder Beteiligter muss auch wieder aussteigen können.
  7. Die gegenseitige Abhängigkeit in Beschaffung-und Produktionsnetzwerken schafft hohe Risiken.
  8. Industrie und Handel müssen ihre Logistikkonzepte besser an den unterschiedlichen Produkttypen und den einzelnen Kundengruppen ausrichten.
  9. Es gilt nicht nur Lösungen in einer bestimmten Qualität zu einem bestimmten Preis anzubieten, sondern vorallem die Komplexität beim Kunden reduzieren.
  10. Die Unternehmen müssen sich auf hohe Volatilität einstellen.

Wir stellen fest, dass einige dieser Aussagen schon über 10 Jahre alt sind. So zum Beispiel die Aussage Nr. 4 und 5. Scheinbar handelt es sich hier um einen lang anhaltenden Trend.

 

Quelle: logkompass Nr. 1 – 2009  und B. Schlumpf