Bundesgerichtsentscheid zur LSVA fragwürdig

Hat noch das Bundesverwaltungsgericht bezüglich LSVA-Erhöhung zu Gunsten des Transportgewerbes entschieden, so wurde dieser Entscheid nach Klage UVEK kurze Zeit später durch das Bundesgericht aufgehoben.

Die Begründung des Urteils der obersten Richter ist fragwürdig.

In einer Studie des Bundesamtes für Raumentwicklung (ARE) wurde festgestellt , dass infolge Strassenstau dem Schwerverkehr Verluste von rund CHF 204 Mio. entstehen.

Im Bundesgerichtsurteil wird aber genau das Gegenteil behauptet sprich die CHF 204 Mio. wurden zu den externen Kosten dazu gerechnet. Dies führt automatisch zu einer Unterdeckung der Wegkosten und einer Erhöhung der externe Kosten was letztlich zum Urteil zu Lasten des Schwerverkehrs geführt hat.

Dies würde heißen, dass das Strassentransportgewerbe die Kosten, welche von dritter Seite verursacht werden, nicht nur selber zu tragen hat, sondern nochmals bezahlen muss. Gemäß ASTAG ist das etwa so, wie wenn ein Arbeitnehmer seine Spesenabrechnung einreicht und dann der Betrag von seinem Lohn abgezogen wird.

Quelle: ASTAG

Incoterms 2010 per 1.1.2011

Am 1.1.2011 werden die Incoterms 2010 die frühere Version 2000 ablösen.

Das heißt nun nicht, dass sofort umgestellt werden muss, sondern es genügt in den Vereinbarungen jeweils die Incoterms 2000 zu erwähnen und dann sind diese Regeln auch nach dem 1.1.2011 gültig.

Mit der Einführung der Incoterms 2010 soll gleichzeitig der Markenschutz verstärkt werden. So soll es in Zukunft nur noch akkreditierten Lehrkräften möglich sein, offizielle Incoterms-Schulungen durchführen zu dürfen.  Die Vergabe von Akkreditierungen wird durch die ICC Landesausschüsse, in der Schweiz durch ICC Switzerland, getätigt.

Schulungen
ICC Switzerland, in Zusammenarbeit mit dem Swiss Shippers’ Council, organisiert ab dem 3. November 2010 Einführungsveranstaltungen in verschiedenen Schweizer Städten. Es geht darum, die Neuerungen zu vermitteln sowie eine korrekte Anwendung dieser Lieferkonditionen zu gewährleisten. Des Weiteren werden ebenfalls juristische Aspekte sowie Einzelheiten zu den Akkreditiven behandelt. Jeder Teilnehmer erhält die neue Publikation ICC 715 in der Version Englisch-Deutsch oder Englisch-Französisch. Die Veranstaltungen finden in folgenden Städten statt: Zürich, Basel, Luzern, Chur, Freiburg, Lugano und Vevey.
Details und Anmeldung unter www.incoterms2010.ch

Buchempfehlung
Wer bei der ICC Schweiz das neue Regelwerk  ICC 715 in der Version Deutsch/Englisch separat kauft bezahlt ohne Porto CHF 82.00
ICC Schweiz Publikationen

Wir empfehlen das Buch von Graf von Bernstorff. Darin enthalten ist nicht nur das oben erwähnte offizielle Regelwerk der ICC Version Deutsch/Englisch, sondern auch ein ausführlicher  Kommentar und eine CD für CHF 69.90 (ebenfalls ohne Porto) bei www.buch.ch  Somit ein erheblicher Mehrwert zu günstigerem Preis.